GMZ Innovation Hub

Co-Creators

Genossenschaft Migros Zürich
Anna Doukidou

Service

Visions-Workshop
Mentoring
Konzept + Strategie

Dauer

3 h digitaler Auftakt-Workshop
Wiederkehrende Mentorings über 8 Wochen

Die Genossenschaft Migros Zürich ist im Bereich Marketing und Kommunkation aus drei Teams zusammengesetzt. Viele Projekte benötigen eine inneinandergreifender Arbeit dieser drei Abteilungen. Bei den Mitarbeitenden der drei Teams besteht schon länger der Wunsch, neue Formen der Zusammenarbeit zu finden. Durch räumliche Umstrukturierungen hat sich die Möglichkeit eines 200qm2 eröffnet, der zum neuen Innovation-Hub gestaltet wurde.

Challenge

Wie kann der Raum so gestaltet werden, dass er den Bedürfnissen der Mitarbeitenden entspricht und von den Teams mitgetragen wird? Der Raum und die Entwicklung dessen soll das Team im Prozess der Veränderung begleiten.

co-think

  • Digitaler Workshop mit allen Mitarbeitenden der 3 Abteilungen
  • Gemeinsame Vision definieren

co-create

  • Fokusteam mit unterschiedlichen Berufsprofilen
  • Mentoring über 10 Wochen mit Designmethoden
  • Von der Vision zu konkreten Umsetzung

co-act

  • Ganzes Team gemeinsam finalisieren
  • Finale Implementierung von Raum und onBoarding

Prozess & Zusammenarbeit

Das Projekt entstand im Rahmen von acht Wochen. Ein Workshop von einem 1/2 Tag mit der gesamten Abteilung bildete den Kick-Off. Hier wurde das Projekt und das Ziel vorgestellt und gemeinsam die Basis geschaffen. Während den kommenden 12 Wochen wurde das Fokusteam mit halbtägigen Mentoring durch den Prozess geleitet. Aus Visionen wurden detaillierte Personas und Nutzungsszenarien erarbeitet. Die identifizierten Bedürfnisse bildeten die Grundlage für die Ideenfindung und wurden anhand low-fidelity Prototypen getestet. Durch einigen Iterationen übersetzten die Teams die Lösungen in die finale Umsetzung im Raum. Zwischen den Mentorings arbeiteten das Team individuell an den der Entwicklung weiter.

Zukunftsplakat

Der Workshop als Startpunkt für das gesamte Team fand Online und Remote statt. Eingeladen würden alle Mitarbeitenden vom Bereich Marketing und Kommunikation. Ziel war es innerhalb des 3-stündigen Workshop die Vision für den neuen Raum gemeinsam zu definieren und Sichtweisen auszutauschen.

Dafür kreierten mehrere kleine Teams so genannten Futureposter. Mit Bildern, Zeichnungen und Schrift visualisierten sie ihre Vorstellung des Raumes. Eine Fachexpertin der Innenarchitektin begleitete gemeinsam mit co-co-co den Workshop. Sie vermittelte die verschiedenen Ansätze aus der Innenarchitektur zu Innovationorten und zeigte Beispiel aus der Praxis auf.

«Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Tincidunt sit et fringilla scelerisque lacinia odio massa.»

Fokusteam

Das Fokusteam bestand aus 8 Personen, welche durchmischt in den drei Bereichen arbeitet und unterschiedliche Berufsprofile aufweisen. Im Zeitraum von acht Wochen wurden sie von Anna Doukidou und uns begleitet. Die Mentorings fanden jeweils einmal pro Woche während drei Stunden statt. Das Team erarbeitete aus der Vision die tatsächlichen Bedürfnisse und die konkrete Nutzung des Raumes. Anhand von 1:50 Prototypen des Raumes wurden verschiedene Szenarien und Raumkonstellationen getestet. Anhand von Mustern und Moodboards wurde eine einheitliche visuelle Form definiert.

Ergebnis

Entstanden ist ein modularer Raum zur vielfältigen Nutzung von gemeinsamen Workshops über Freizeitanlässe bis hin zur fokussierten Einzelarbeit. Die Einrichtung ist eine Symbiose zwischen selber gebauten Objekten und Elemente welche eingekauft wurden. Obwohl viele Elemente im Raum verschiebbar, stapelbar und keinen bestimmten Platz besitzen, gibt es doch eine Raumunterteilung. In der Ideation-Zone, findet Hauptsächlich die Workshops und die intensive Arbeit im Team statt. Diese wird ergänzt durch eine Ruhe-Zone für ruhiges Arbeiten und Einzelaustausch. Die Kaffeeecke verbindet die Bereiche und steht für den gemeinsamen Austausch und Pausen. Das Team hat gelernt intensiv miteinander Zusammenzuarbeiten und trägt den Raum als Transformationselement in die Abteilungen zurück.

Mehr lesen

Für Newsletter eintragen